Bild  

 

 

 

 

 

 

 

 

 Zeitmanagement

 

Hintergrund von Zeitmanagement

 

Wenn Sie bei Google den Begriff „Zeitmanagementseminar“ eingeben, erhalten Sie rund 450 deutschsprachige Ergebnisse. Amazon bietet Ihnen eine Auswahl von 500 Büchern und CDs zum Thema. Zusätzlich gibt es eine Fülle von Zeitmanagement-Werkzeugen und -Hilfsmitteln. Sie reichen von ausgefeilten Planbüchern a la TimeSystems bis hin zu komplexen Computerprogrammen wie Outlook, Exchange und Notes. Bei so vielen hilfreichen Helfern sollte es eigentlich kein Problem sein, die Zeit in den Griff zu bekommen.
Doch die Realität sieht anders aus. Zunächst bringen Seminare, Bücher und Werkzeuge tatsächlich eine Verbesserung im individuellen Zeit- und Selbstmanagement. Nach unseren Erfahrungen verliert sich dieser positive Effekt bei den meisten Anwendern „mit der Zeit“ wieder. Schon bald ist alles beim Alten: chronischer Zeitmangel, Berge von Unerledigtem, Hektik und Stress.

 

Besonderheiten unseres Ansatzes im Zeitmanagement

 

Viele bekannte Zeitmanagement-Methoden basieren auf einem logisch-linearen Zeitkonzept: klare Ziele formulieren, Prioritäten setzen, Wichtigem mehr Zeit widmen, als Unwichtigem, Zeit systematisch planen, Einhaltung der Pläne konsequent kontrollieren.
All das sind bewusste Strategien. Wir sehen ein, dass es sinnvoll ist, so zu handeln und aus dieser Einsicht heraus wird beschlossen, die Prinzipien anzuwenden.
Ergebnisse der aktuellen Hirnforschung zeigen jedoch, dass unser Handeln nur zu drei bis fünf Prozent vom Bewusstsein bestimmt wird. Unser Unterbewusstsein ist offensichtlich Ursache dafür, dass wir viele Zeitpläne nicht konsequent umsetzen.
Deshalb gehen wir in unseren Seminaren auch den unbewussten Ursachen auf den Grund. Wir beschäftigen uns mit den individuellen Motiven, Bedürfnissen, Mustern, Werten und Prinzipien der Teilnehmer und berücksichtigen sie beim Zeit- und Selbstmanagement. Das Ergebnis ist ein wesentlich besserer Transfer in den Alltag und eine höhere Nachhaltigkeit.
Außerdem ergänzen wir das lineare Zeitkonzept um non-lineare Komponenten. Sie ermöglichen, den richtigen Zeitpunkt für ein Vorhaben besser zu treffen und während der Ausführung einer Aufgabe in den „Flow“ zu kommen, ein Zustand von Kreativität, Konzentration, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

 

Ziele unserer Zeitmanagement - Trainings

  • Sie kennen die wichtigsten Methoden linearen Zeitmanagements und können sie anwenden.
  • Sie kennen das non-lineare Zeitkonzept und sind in der Lage, aktiv in den Flow-Modus zu wechseln.
  • Sie kennen ihre subjektiven Motive und Muster, die den Erfolg Ihres Zeitmanagement wesentlich mitbestimmen und können sie in ihrer Planung berücksichtigen.
  • Sie sind in der Lage, Ihren Zeitstress erheblich zu reduzieren.

Methoden unserer Zeitmanagement - Trainings

  • Interaktive Lehrgespräche, Erkenntnis- und Praxisübungen im Training, das im Idealfall mit parallelem Einzel-Coaching ergänzt wird.
  • Unsere Seminare sind idealerweise in zwei parallelen Prozessen organisiert: Die Arbeit im Plenum wird geleitet von einem CO-MATRIX Trainer. Die intensive Einzelarbeit wird von einem erfahrenen CO-MATRIX Coach begleitet. 
  • Lernen durch emotionale Bezüge zu individuellen Erlebnisprozessen: Trainer und Coach dienen den Teilnehmern als „Spiegel“ für hintergründige Anteile. Diese Arbeit führt zu einer Aufregung, die Erkennen ermöglicht und Lernen nachhaltig macht. Alte Muster werden von innen heraus durch neue ersetzt.

Inhalte - Zeitmanagement

  • Die unterschiedlichen Zeitkonzepte Chronos und Kairos
  • Methoden und Hilfsmitteln des linearen Zeitmanagements
  • Linke und rechte Endhirn- Hemisphäre und deren unterschiedlichen Zeitkonzepte
    - Hirn Dominanz Check - eigene Präferenzen erkennen
    - Flow Konzept von Mihaly Csikszentmihalyi
  • Methoden und Hilfsmittel für non-lineares Zeitmanagement
  • Hintergründe menschlichen Handelns: wie grundlegende Motive, Prinzipien und Werte das individuelle Zeitmanagement beeinflussen
  • Zusammenhänge zwischen Persönlichkeit und Umgang mit der Zeit

Rahmen - Zeitmanagement

  • Das Seminar sollte mindestens zwei, besser drei Tage umfassen
  • Die Themen orientieren sich an den Vorkenntnissen der Teilnehmer und an den betrieblichen Rahmenbedingungen
  • Empfehelnswert ist ein Tagungshotel mit ruhiger Athmosphäre
  • Die Wirkung und Nachhaltigkeit des Seminars wird durch ein paralleles Einzel-Coaching erheblich vergrößert.

     

Weitere Informationen erhalten Sie unter Kontakt:

CO-MATRIX, St.-Emmeram-Str. 4, 85609 Aschheim (bei München)

Tel. +49.89.44 45 22 26         




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitmanagement

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo Co-Matrix