Projekte  

 

 

 

 

Führungstraining:

"Vertrauen führt"

 

Kunde: Investitionsgut, Automotive

Projektleiter: Wolfgang Schwenk

Dienstleister: ehem. C!CERO AG - München



 

 

Ausgangssituation:

 

Die Anregung für dieses Projekt kam aus einem Vortrag, den der Unternehmensberater Reinhard Sprenger für die Führungskräfte der oberen Hierarchieebenen eines Werkes gehalten hatte. Seine Kernbotschaft war:

 

„VERTRAUEN FÜHRT“

 

Inhalt und Resümee dieses Vortrags fanden große Akzeptanz, allerdings blieb die Frage offen, wie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Werk gefördert werden kann. Das Projekt „Vertrauen Führt“ wurde ins Leben gerufen, um entsprechende Lösungen zu finden.

 

Projektziele:

 

In einer Workshopserie sollten die Teilnehmer folgende Ziele erreichen:

  • Sie verstehen die psychologischen Hintergründe für Vertrauen – Misstrauen.
  • Sie kennen ihre eigene Motiv- und Bedürfnisstruktur.
  • Sie sind in der Lage, Motive und Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter besser zu erkennen.
  • Sie sind in der Lage, aktuelle Führungsthemen wie „Eigenverantwortung“ und 
    „Vertrauen“ aktiv zu gestalten.
  • Sie können die drei Perspektiven  1. Mitarbeiter, 2. Führungskraft, 3. Unternehmen besser in Einklang bringen.
  • Sie können ihr eigenes  Führungshandeln im Kontext der LEAD - Kriterien im Werk reflektieren und integrieren.
  • Sie bilden im Unternehmen ein Netzwerk und nutzen ihre Kompetenzen gegenseitig als Ressource (Bildung von Praxisgruppen).
  • Sie sind effektiver, produktiver und integrativer.

 

Zielgruppen:

 

Alle Führungskräfte der drei oberen Hierarchieebenen
(Werkleiter Ebene 1, Centerleiter Ebene 2, Bereichsleiter Ebene 3)

 

Grundlegendes Konzept:

 

Zweitägiger Workshop mit parallelem Einzelcoaching.

 

Arbeit im Workshop:


Grundlegende Modelle vermitteln, Übung an konkreten Praxisfällen, Integration verschiedener systemischer Ebenen, Übertragung der Ergebnisse in das LEAD- System, Bildung von Praxisgruppen

 

Arbeit im parallelen Einzelcoaching:


Analyse der persönlichen Ressourcen, Identifikation individueller Lernfelder, Formulierung von Entwicklungszielen, Plan für die Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit im Hinblick auf das Thema „VERTRAUEN FÜHRT“


Umsetzung, Ablauf der Führungstrainings:

  • Erarbeitung des Konzepts
  • Pilotprojekt mit ausgewählten Personen
  • Fine-tuning des Projektplans
  • Durchführung der Workshops, 12 Veranstaltungen, 95 Führungskräfte
  • Bilanzierungsworkshop mit einer Stichprobe von 10 Personen sechs Monate nach Abschluss der Workshops

Ergebnisse:

 

Resonanz zur Qualität der Trainings und Trainer/Coaches war in allen Veranstaltungen sehr gut.
Modelle wurden im Alltag angewendet, nachhaltige Wirkung.
Externer Trainer und Coach wurden durchschnittlich mit 1,2 bewertet (deutsches Schulnotensystem).

 

Coach:  Wolfgang Schwenk

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter Kontakt:

CO-MATRIX, Schwarzspechtstr. 14, 81827 München

Tel. +49.89.44 45 22 26              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Projekt auf einen Blick 

 

 Zielgruppe:

 Führungskräfte der drei

 obersten Hierarchieebenen

 Besonderheit:

 Kombination aus

 Präsenz-Führungstraining

 und individuellem

 Coaching

 

 Coach: 

 Wolfgang Schwenk

 

Wolfgang Schwenk

Logo Co-Matrix