[drucken] | [Fenster schliessen]
Bild  

 

 

 

 

 

 Key Account Manager
 Ausbildung 

 Key Account Management

 Trainings

 

 

Hintergrund von Key Account Management

 

Die Begriffe „Key Account Management”, KAM, "Key Accounter" oder "Key Account Manager", entstanden in den 70er-Jahren, und werden heute in fast allen Vertriebsbranchen benutzt, in denen es Kunden in Schlüsselpositionen gibt. Der Key Account Manager war zum einen ein Versuch, um den Begriff „Verkäufer“ in Deutschland aufzuwerten, zeugte aber andererseits auch von einer Sonderstellung und Sonderverantwortung dieser Funktionsträger. Interessanterweise gibt es diesen Begriff vorwiegend im Deutschsprachigen Raum. Sucht man eine klare Definition dieses Titels im Internet, ist die Bandbreite hoch. Die häufigsten Begriffe zahlreicher KAM-Definitionen sind jedoch „Betreuung“, „Ertragsverantwortung“ und „Beziehung“.

Der moderne Key Account Manager ist also ein "Effizienz- und Beziehungs-Manager" in einem komplexen und wettbewerbsorientierten Umfeld. Er verantwortet die Umsätze und Erträge der wichtigsten Kunden, zu denen er eine intakte und tragfähige Beziehung aufbaut.

 

Besonderheit unserer Key Account Manager Trainings -Ausbildung

 

Für Key Account Manager geht es aus unserer Erfahrung immer weniger um vorder-gründiges druckvolles "Überzeugen", sondern um das Erkennen und nutzen der hintergründigen Entscheidungs-, Verhaltens- und Kaufmotive im System des Kunden und im eigenen Unternehmen.

 

Prinzipielle KOmpetenzbereiche KAM Wir fördern in unseren Key Account Manager Trainings-
 konzepten neben den strategischen und taktischen
 Fähigkeiten auch die prinzipiell wichtigen Ressourcen
 der Person des KAM sowie seine Fähigkeit offene und
 konsequente Beziehungen aufzubauen. Nachhaltiger
 Erfolg im Key Account Management ist am wahr-
 scheinlichsten, wenn die folgenden Kompetenzbereiche
 und Ressourcen gezielt entwickelt und in eine "Balance"
 gebracht werden:

  1. KAM-Person und persönliche Ressourcen
  2. Interaktion beim Kunden, sicheres Verhandeln
  3. Sachkompetenz und systemisches Denken

Prinzipielle Ziele unserer Key Account Manager Ausbildung

 

Modul 1:

Die sozialen Kompetenzen und relevanten persönlichen Ressourcen als authentischer und konsequenter Beziehungsmanager sind bedarfsorientiert entwickelt

 

Modul 2:

Die dialektischen und taktischen Fähigkeiten in schwierigen Überzeugungs- und Verhandllungsprozessen sind erweitert

 

Modul 3:

Strategischer Key Account Manager-Tools für Analyse, Planung und Dokumentation sind abgestimmt und werden beherrscht

 

Methoden in den Key Account Management Trainingsmodulen

Rahmen des KAM-Trainings-Konzepts

 

Die Trainingsmodule dauern jeweils 3 Tage. Sie werden sowohl als offene Ausbildungsleisten angeboten (siehe aktuelle Termine) als auch als firmeninterne, branchenspezifisch maßgeschneiderte Trainingsbausteine.


 

Weitere Informationen zur Key Account Manager -Ausbildung erhalten Sie hier als PDF-Datei oder unter Kontakt:

CO-MATRIX. Schwarzspechtstr. 14, 81827 München

Tel. +49.89.44 45 22 26      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Die Ausbildung begleitet
  das umfassende

  Key Account Manager

  Praxishandbuch von

  Bernhard Bartsch und

  Wolfgang Schwenk,

  erschienen im

  Cornelsen Verlag

  Sommer 2007

 

CO-MATRIX Key Account Manager Buch

 

  Hier Informationen zum

  CO-MATRIX KAM-Buch


CO-MATRIX . Stefan-George-Ring 8 . 81929 München
Tel. +49.89.44 45 22 26 . info@co-matrix.de

Bitte aktivieren Sie die Option "Hintergrund Drucken" in den Druckeinstellungen Ihres Browsers.