[drucken] | [Fenster schliessen]
Bild  

 

 

 

 

 

 

 Persönlichkeitstests

 Big Five Persönlichkeitsmodell 

 HOGAN Online Assessments

 

 

Hintergründe von Persönlichkeitstests, dem "Big Five" Modell und der HOGAN Assessment Systems Inc.

 

Ziele Verhandlungstraining

Das Streben des Menschen nach Selbsterkenntnis ist so

alt wie die Menschheit selbst. So ist es kaum verwunderlich, dass es mittlerweile eine unüberschaubare Menge von Persönlichkeitstests gibt. Von "10-Fragen-und-wir-sagen-Ihnen-wer Sie-sind"-Psychotest in Zeitschriften, bis hin zu wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstests in der psychologischen Beratung, Forschung oder Therapie, ist alles vertreten.

 

Die Psychologie definiert Persönlichkeitseigenschaften als überdauernde, relativ stabile Merkmale (zentrale Eigenschaften). Valide persönlichkeitsbasierende Tests (z.B. HOGAN HPI) erfassen zahlreiche unterschiedliche Facetten dieser zentralen Eigenschaften, durch gezielte Fragen aus dem Alltag. Diese werden dann durch aufwendige Faktorenanalysen ausgewertet, gegengecheckt und auf Interpretierbarkeit hin überprüft. Im Gegensatz zu verhaltensbasierenden Tests, die konkretes Situationsverhalten abfragen, sind sie dadurch weniger "manipulierbar" und sagen mehr über Hintergründe von Verhalten. Das macht künftige Verhaltensweisen und auch spezifische Kompetenzen prognostizierbarer.

 

Wir erhalten nach heutigem Wissen einen Großteil unserer Persönlichkeit im Erbgut und bilden frühkindlich den zweitgrößten Teil unserer Grundmotivatoren aus. Lange Zeit dominierte die Auffassung, dass die Persönlichkeitsentwicklung mit dem frühen Erwachsenenalter abgeschlossen sei. Eine aktuelle Untersuchung mit über 130.000 Testpersonen (Srivastava et al. 2003) zeigt jedoch, das die Persönlichkeit auch über das 30. Lebensjahr hinaus verändert werden kann. Im Vergleich mit den Veränderungen der ersten Lebensjahre und der Jugend, fallen diese jedoch deutlich moderater aus! Mit zunehmendem Alter werden wir eher emotional stabiler, verträglicher und gewissenhafter. Dafür gehen die Extraversion und die Offenheit eher zurück.

 

Deutschland zählt beim Einsatz von Testverfahren im internationalen Vergleich immer noch zu den Entwicklungsländern - und das, obwohl nachgewiesen wurde, dass einige Persönlichkeitstests sehr valide eignungsdiagnostische Methoden darstellen.

Die in Deutschland weit verbreiteten MBTI, DISG und Insights MDI, beruhen auf der Persönlichkeitspsychologie von C.G. Jung oder auf der Theorie "Emotions of Normal People" von Marston, die beide über 80 Jahre alt sind. In heutigen Fachkreisen (z.B. im Berufsverband Deutscher Psychologen und Psychologinnen) werden diese mittlerweile als "antiquierte Modelle ohne empirische Belege" oder als "typologischer Ansatz ohne empirische Forschung" definiert. Von deren Einsatz bei Personalauswahl, Personalentwicklung, Coaching und Training wird hier mittlerweile eher abgeraten. Auch die bekannten HDI und der 16PF berufen sich laut Fachkreisen eher auf veraltete Theorien.

 

Im Laufe der letzten 20 Jahren haben sich in zahlreichen weltweiten Untersuchungen fünf zentrale Faktoren, die sogenannten "Big Five", als zentrale Dimensionen zur Beschreibung der menschlichen Persönlichkeit herauskristalisiert. Es handelt sich dabei um überdauernde Eigenschaften, die das Verhalten in konkreten Situationen beeinflussen (z.B. nach Saucier und Goldberg 1998: Ehrgeiz & soziale Zugänglichkeit, Feingefühl, Gewissenhaftigkeit, Ausgeglichenheit, interlektuelles Interesse). Die "Big 5" gelten momentan als das international einflußreichste Persönlichkeitsmodell.

 

HOGAN Assessments Inc. Logo

Seit den 70er Jahren entwickeln Dr. Robert Hogan und

Dr. Joyce Hogan das HOGAN Personality Inventory, auf Basis des Big Five-Modells. HOGAN Assessment Systems Inc. ist heute weltweit Marktführer im Bereich der persönlichkeitsbasierten Assessments für Unternehmen.

 

 

HOGAN Assessment Systems Inc.

 

HOGAN Assessments Systems Inc. bietet auf modernstem technischem Stand zahlreiche Online Assessments. Das "Herzstück" ist die hochwertige dreiteilige "Leadership Forecast Serie", die Potenziale und Stärken, Motive und Werte sowie persönliche Risikofaktoren unter Stress, objektiv, valide und reliabel voraussagen.

 

Die HOGAN Persönlichkeitstest sind -

 

Der Einsatz von Persönlichkeitstests bei CO-MATRIX

 

Bei CO-MATRIX finden sowohl subjektive Methoden (z.B. innere Teamarbeit oder andere assoziative Methoden) als auch objektive Methoden (wie valide Persönlichkeitstests) Anwendung.

 

Wir setzten Persönlichkeitstests selektiv und bedarfsorientiert ein für:

Bernhard Bartsch und Wolfgang Schwenk sind zertifiziert für Auswertungen und Feedbacks der HOGAN Online Assessments. Weitere Zertifizierungen für andere Persönlichkeitstests oder Indikatoren bietet wir Ihnen über unsere Partner der COmpetence-MATRIX.

 

 

 

Weitere Informationen zum Thema Persönlichkeitstests erhalten Sie unter Kontakt:

CO-MATRIX. Schwarzspechtstr. 14, 81827 München

Tel. +49.89.44 45 22 26      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Definitionen

  Persönlichkeitstest:

 

  Persönlichkeit ist die bei

  jeder Person einzigartige

  Kombination von Aus-

  prägungen zentraler über-

  dauernder Eigenschaften.

 

 

  Das Wort Person geht auf

  das lateinische Wort

  "persona" zurück.

  Schauspieler trugen

  im alten Rom Masken

  (persona), um unter-

  schiedliche Rollen-

  eigenschaften zu zeigen.

 

 

  Hauptgütekriterien von

  psychodiagnostischen

  Testverfahren sind:

  - Objektivität (unab-

    hängig von Einflüssen

    der Untersucher)

  - Reliabilität (Zuver-

    lässigkeit der Messung)

  - Validität (Tauglichkeit

    für die Messung der

    gewünschten Merkmale)

 

  In Deutschland wird mit

  der DIN 33430 der

  aktuelle Stand von Wissen-

  schaft und Technik in

  der Eignungsdiagnostik

  definiert.


CO-MATRIX . Stefan-George-Ring 8 . 81929 München
Tel. +49.89.44 45 22 26 . info@co-matrix.de

Bitte aktivieren Sie die Option "Hintergrund Drucken" in den Druckeinstellungen Ihres Browsers.